ELK_Mühldorf-Generationenpark.jpg

Gezeichnete Landkarten sind 3-dimensional anmutende Karikaturen einer Landschaft, in der prägnante Landmarken überhöht dargestellt werden und Unwesentliches zurücktritt. Die Konzentration liegt auf den gebotenen Highlights, wie Naturerlebnissen und Sehenswürdigkeiten…

Gezeichnete Landkarten, Erlebnislandkarten, Landschaftsillustrationen

bleistift-erlebnis-map Kopie.png

Wir leben in einer schnelllebigen, digitalen Welt – das erfordert eine konzentrierte Darstellung Ihrer Angebote. Unsere handgezeichneten Landkarten/Erlebnislandkarten sind eine künstlerisch anmutende Karikatur der Landschaft Ihrer Region, in der prägnante Landmarken überhöht dargestellt sind und Unwesentliches zurücktritt. Eine Erlebnislandkarte macht die Grundqualitäten Ihrer Region sichtbar und zeigt deren schönste Seiten in einer lesefreundlich illustrierten Form. Die passende Metageschichte (Erlebnis-Episoden) erzählt dabei die regionalen Schwerpunkte. 

 

Seit vielen Jahren entwickelt TAO Management & Beratung die Erlebnislandkarte als wesentliches Element ihrer Erlebnisraumdesign-Projekte und setzt diese mit Grafik Designer Wolfgang Daborer um. Und auch in Zeiten der immer stärker um sich greifenden Digitalisierung schätzt der Gast die haptisch-sinnlichen Qualitäten eines hochwertigen Druckwerkes. Eine Erlebnislandkarte oder auch Erlebnis-map bereitet jede Wanderregion emotional, illustrativ und narrativ auf und trägt somit entscheidend dazu bei, den Kunden für das Leistungsportfolio der jeweiligen Destination einzunehmen und ihm ihre Leitidee mit spielerischer Leichtigkeit zu vermitteln.

Das kann unsere Erlebnis-Map

bleistift-erlebnis-map Kopie.png

Wir definieren den Erlebnisraum durch eindeutig wahrnehmbare Grenzen – Bergzüge, Flußläufe, Straßen. Durch die reduzierte topografische Darstellung der Landschaft wird dieser Erlebnisraum für den Betrachter schnell erfassbar und er findet sich umgehend darin zurecht. Eine starke, konzentrierte Symbolik und handillustrierte Vignetten lenken seine Aufmerksamkeit auf gewünschte Ziele, besuchenswerte Erlebnispunkte und touristische Highlights.

 

Der Unterscheid zu einer kartografischen, 2-dimensionalen Straßen-/Wanderkarte liegt auf der Hand: die hohe Emotionalität der Illustrationen bringt die Botschaft direkt vom Auge ins Herz, weckt Bedürfnisse und verankert die Botschaft besser im Gedächtnis. Es gibt keine störenden, unnützen Inhalte – wie unnötige Straßennamen, verwirrende Höhenlinien u.a. – die Konzentration wird exakt und punktgenau auf die ausgesuchten Erlebnis-Hotspots gesteuert.

Die Bausteine einer Erlebnislandkarte

bleistift-erlebnis-map Kopie.png

Die Grundlage jeder Erlebnis-map bildet die zeichnerische Auseinandersetzung mit einer Landschaft, um in Studien und Skizzen die Topologie und die geeignetste Blickrichtung zu erfassen. Diese Studien werden anschließend digital umgesetzt und mit Erlebnis-Highlights (Vignetten), Piktogrammen, Fotos, einer Produktstory und Kundenpfade ergänzt. Die fertigen Karten sind sowohl für Onlinemarketing- als auch Offlinemarketing-Maßnahmen einsetzbar.

  Studie-Schwarz-Weiss-grau Kopie.jpg
Studie-Schwarz-Weiss-grau.jpg
Studie-Schwarz-Weiss-grau Kopie.jpg

Ein Potpourri faszinierender Projekte

bleistift-erlebnis-map Kopie.png

Für die Anfertigung unserer Erlebnislandkarten arbeiten TAO und der Grafik Designer und Bildende Künstler Wolfgang Daborer seit Jahren eng zusammen. Wenn Sie sich von dem innovativen und exzellenten Charakter unserer gemeinsamen Kreationen überzeugen möchten, bestellen Sie unsere kostenlose Mustermappe mit einer Werkschau unserer herausragendsten Erlebnislandkarten-Projekte!

Einsatzmöglichkeiten Ihrer Erlebnislandkarte

  • Print: Verwendung als Werbemittel 

  • Online: Emotionale Übersicht Ihrer Region

  • Ergänzende Informationsunterlage 

  • Visualisierung an Wanderstartplätzen

  • Leitsystems/Kundenführung

 
 
 
 
 

Galerie

bleistift-erlebnis-map Kopie.png

Erlebnislandkarten gestalten

bleistift-erlebnis-map Kopie.png

Die Idee der Erlebnislandkarte

Die Intention einer Erlebislandkarte besteht darin, die Zähne des Haifisches zu zeigen (Grundqualitäten sichtbar zu machen), die schönste Region, die es je gab, animativ, lesefreundlich und erzählerisch zu illustrieren.


Inhaltliche Fragestellungen

Für eine passende Metageschichte müssen die regionalen Schwerpunkte (Erlebnisepisoden) definiert werden.


Kartengrundlagen

Eine emotionale Grundkarte wird in der Regel vom Grafiker illustrativ gestaltet und weiterführend aufbereitet. Fallweise können aber auch bestehende Bild- und Kartengrundlagen eingesetzt werden.


Gestaltungselemente

Eine Erlebnislandkarte setzt sich aus einer gemalten/digital konstruierten Grundkarte, Piktogrammen, Vignetten, Fotos und Texten zusammen.

 

Bildliche Grundlagen (Motive)

  • Prägende Naturlandschaften der einzelnen Erlebniswelten

  • Priorisierte Erlebnisinhalte – Sehenswürdigkeiten

  • Bedeutende, attraktive und professionell geschossene Fotomotive

 

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Kardinalspunkte (Orte und Landschaftsmerkmale)

  • Erlebnisachsen und Themencluster

  • Wander- und Radrouten

 

Auftragsinhalt (beispielhaft)

  • Regionale Erlebnislandkarte für Wander- und mystische Naturerlebnisse

  • Es bestehen schon konkrete Vorstellungen über das Leistungsprogramm und eine thematische Ausrichtung

 

Idealtypischer Projektablauf

  • Auftraggebergespräch 
    (Abstimmungen der Erwartungen, Ansprüche und Möglichkeiten, Festlegung des Beratungsablaufs, Sammeln von Unterlagen und Sichtung des eingesetzten Werbemittel)

  • Desk Research 
    (Recherche der bestehende Wege, Geschichten und Landschafsbilder und Ressourcenanalyse )

  • Raumerkundung
    (Exploration mit Befragungen, Gesprächen, Begehung der Originalschauplätze und Hintergrundrecherche)

  • Konzeption einer Produktgeschichte 
    (Geschichtsidee (Plot), prägenden Gestaltungselemente und Geschichtsepisoden als Diskussionsvorschlag)

  • Erste Ergebnispräsentation
    Diskussion, vertiefende Themenrecherche mit der Projektgruppe und Machbarkeitsdiskussion mit dem Grafiker (Workshop))

  • Ausarbeitung des Gestaltungsvorschlages
    (Vertiefendes Grafikerbriefing, Sammlung der Bildmotive und Formulierung von Leitangeboten)

  • Zweite Ergebnisabstimmung mit der Projektgruppe
    (Korrektur und Anpassung des Gestaltungsentwurfes an allfällige Änderungswünsche)

Kontakt

bleistift-erlebnis-map Kopie.png

Vielen Dank! Die Nachricht wurde versand

erlebnis-map.jpg

E-Mail: office@argentur.at

Tel: +43 4762 37399

Kirchgasse 1/2,

9800 Spittal an der Drau

Österreich